Willkommen

Das Niekamp-Puppentheater war da für die 1. und 2. Schuljahre:

Es wurde auf humorvolle Weise die Geschichte von Robin Hood erzählt, die Kinder waren begeistert und haben viel gelacht!

Unser Konzert in der Bielefelder Seidensticker Halle war ein besonderes Erlebnis.

Karneval - Clarholz helau!

Am Freitag feierten wir fröhlich und ausgelassen in der Aula und anschließend in den Klassen. Die Zeit ging viel zu schnell vorbei. Allen Kindern und Familien wünschen wir eine schöne freie Zeit.  Wir sehen uns wieder am Mittwoch, dem 6. März. Die katholischen Kinder der 3. und 4. Schuljahre besuchen um 8.00 Uhr die Messe zu Aschermittwoch.

Projekt in den zweiten Klassen

Gesund essen mit der Ernährungspyramide

In den zweiten Klassen lernen die Kinder im Moment, aus welchen Bausteinen sich eine gesunde Ernährung zusammensetzt. Begleitet werden sie dabei von Nadine Franzgrote, die ausgebildete ganzheitliche Ernährungsberaterin ist.

Finanziert wird das Projekt vom Förderverein der Wilbrandschule!

50. Jahre Wilbrandschule

Wir freuen uns über die neuen T-Shirts für den Schulchor! Ein herzliches Dankeschön sagen wir dem Förderverein.

Foto: Dagmar Schäfer/ Glocke

In diesem Jahr feiern wir den 50. Geburtstag unserer Schule mit 5 tollen Aktionen.

Der Auftakt am Mittwoch, dem 12.2.19, mit dem Besuch des Stadttheaters in Gütersloh war ein besonderes Erlebnis für die 3. und 4. Schuljahre.

 

Hier der Bericht und das Foto aus der Glocke:

 

Advent in der Wilbrandschule

Am vorletzten Schultag zeigte die Klasse 3b von Frau Sprang eine Weihnachtsreise durch viele europäische Länder: Wir lernten in einer tollen Aufführung die unterschiedlichsten Weihnachtsbräuche kennen und hörten schöne Lieder aus den Ländern.

Am Nikolaustag gab es eine große Überraschung: Der Nikolaus kam höchstpersönlich in die Wilbrandschule. Er sprach mit den Kindern und las eine schöne Geschichte vor. Danach erzählte die Klasse 3a, wie man in anderen Ländern Weihnachten feiert. Ganz begeistert war der Nikolaus darüber, dass die Wilbrandkinder so gut singen können. Zum Schluss beschenkte der Nikolaus jedes Kind mit einem Stutenkerl. Vielen Dank, lieber Nikolaus!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neuen Streitschlichter aus den Klassen 4a, 4b und 4c stellten sich mit einer  Streitschlichtung den Klassen in der Aula vor.

Von der Aussaat zum Brot

Passend zum Erntedankfest besuchte Herr Steiling aus Beelen die Kinder der 3. Schuljahre und brachte seinen viel bestaunten Kindermähdrescher mit in die Schule. Die Kinder lernten den Weg vom Korn zum Brot in allen Arbeitsschritten anschaulich kennen. Mit besonderem Engagement brachte Herr Steiling den Kindern auch den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Nahrungsmittel nahe. Die Kinder zeigten mit vielen Fragen ihr Interesse und hätten wohl am liebsten alle einmal im Mähdrescher gesessen.

Alle waren sich einig, dass sie in der Stunde eine Menge gelernt haben, und es viel Spaß gemacht hat. Vielen Dank Herr Steiling!

Neue Namen

Junge russische Talente zu Besuch in der Wilbrandschule

Der Besuch der jungen Musiktalente der Stiftung „Neue Namen“ ist für die Wilbrandschule immer wieder ein besonderes Erlebnis. Besonders der Musikunterricht von Frau Sprang profitiert davon, Musik lebendig zu erleben und die Instrumente in Echt zu hören. Die Freundschaft mit den „Neuen Namen“ wird immer mit einem Ritual, dem Entzünden der Freundschaftskerze begonnen. Danach erlebten die 260 Schüler aller Klassen ein Konzert, das 1 Stunde dauerte aber keinen Moment langweilig war. Teilweise klatschen die Kinder zur Musik spontan mit oder sie wiegten im Rhythmus der Musik ihre Köpfe. Selbst kritische Schüler aus der 4. Klasse sagten bei der Nachbesprechung: „Dass es so gut wird, hätte ich nicht gedacht!“

Das ganze Schulgebäude ist mit deutschen und russischen Fahnen geschmückt und nach dem Konzert nehmen die Kinder mit den jungen Musikern, die selbst erst 14-16 Jahre alt sind, Kontakt auf. Es sind einige Kinder mit russischen Verbindungen, die mit diesem Konzert auch einen neuen Eindruck zum Ursprungsland ihrer Vorfahren aufbauen können. Die Initiatoren dieses Konzertes und auch die Gastgeber der „Neue Namen“ (das Russische Forum Gütersloh) haben die Gedanken, dass es ganz wichtig ist, dass die Völker sich gut verständigen, egal was in der Politik los ist und dafür ist die Musik der richtige Botschafter. Diese Hoffnung könnte mit diesem Konzert in der Wilbrandschule in Erfüllung gehen, denn das Konzert hat alle Kinderaugen in der Schule zum Leuchten gebracht und wird sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.

 

Gemeinsames Singen

Unsere "Singende Schule" trifft sich einmal im Monat zum gemeinsamen Singen in der Aula! Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.