Schulsozialarbeit

 


Die Schulsozialarbeit an der Grundschule will dazu beitragen, dass Schule für Kinder ein Ort ist, 
an dem sie in ihrer allgemeinen Entwicklung unterstützt und gefördert werden. 



 

Folgende Arbeitsfelder zählen zum Kern der Schulsozialarbeit:

  • Beratung und Einzelfallhilfe
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte
  • Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  • Elternarbeit

 

Wie kann unsere Schulsozialarbeiterin Frau Gün helfen?

 


Für dich als Kind:

Die Schulsozialarbeiterin Frau Gün nimmt sich Zeit für Gespräche. 


Sie berät dich bei Problemen in der Schule und in der Familie.

Die Schulsozialarbeiterin hilft dir bei Konflikten mit Mitschülern/-innen.

 

Für Sie als Eltern:

Die Schulsozialarbeiterin berät bei Problemen an der Schule. 


Sie hilft bei familiären Problemen und in Erziehungsfragen und vermittelt gegebenenfalls in andere Hilfsangebote. 



 

Die Beratungen unterliegen der Schweigepflicht und werden vertraulich behandelt!

Schulsozialarbeit an der Wilbrandschule
Die Schulsozialarbeit an unserer Grundschule
will dazu beitragen, dass Schule für Kinder ein
Ort ist, an dem sie in ihrer allgemeinen
Entwicklung unterstützt und gefördert
werden.


Ein Schwerpunkt der Schulsozialarbeit an Grundschulen ist die
niedrigschwellige Familienberatung, weil für eine wirksame Hilfe
bei jungen Kindern Eltern notwendigerweise beteiligt werden
müssen.


Eltern haben die Möglichkeit sich individuell, zeitnah und
unbürokratisch bei familiären Problemen sowie bei erzieherischen
oder schulischen Fragen und Schwierigkeiten oder
Lernwiderständen ihrer Kinder an die Schulsozialarbeit zu wenden.
Kreisfamilienzentrum, Clarholzer Straße 45, 33442 Herzebrock-
Clarholz


Tel.: 01515/4098276 E-Mail: schoening@caritas-guetersloh.de


Sie erreichen die Schulsozialarbeiterin Frau Schöning


Termine nur nach Absprache