Digitalisierung an unserer Schule

Unsere Schule hat sich auf den Weg gemacht und ist digital voll ausgestattet.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Herzebrock-Clarholz als Schulträger konnten wir alle in unserem Medienkonzept geplanten Digitalisierungsmaßnahmen umsetzen.

 

WLAN

Alle Räume sind mit WLAN ausgestattet. Dies war wichtig, um alle technischen Geräte nutzen zu können. Um die Schnelligkeit aller Prozesse zu erhöhen, wurde der Glasfaseranschluss auf 1 GBit/s aufgerüstet.

 

Tablets

Jede Klasse hat einen Klassensatz von 16 iPads für das digitale Lernen erhalten. Es ist sichergestellt, dass sich maximal zwei Kinder ein Gerät teilen müssen. Die iPads können aber auch unter den Klassen ausgeliehen werden, damit bei Bedarf und Unterrichtssituation jedes Kind ein eigenes Gerät benutzen kann.

Erstklässler bei der Arbeit am Tablet. Sie verwenden die Antoln Lese-App.

Diese Viertklässler arbeiten zum Thema "Unser Weltall". Informationen sammeln sie u.a. im Internet. Ideen können am Display gesammelt und gespeichert werden.

Arbeit mit dem iPad im Sachunterricht. Das Padlet mit den Informationen kann über einen QR-Code auf dem Display leicht aufgerufen werden.

Im Fach Kunst arbeiten Viertklässler an eigenen Comics. Sie lernen den Künstler Roy Lichtenstein kennen.

Mit dem iPad können die Bilder fotografiert und dann vergrößert werden.

Interaktive Displays in den Klassenräumen

 

Im März 2021 wurden alle Klassen- und teilweise auch Fachräume (jede Schule bitte individuell ergänzen) (nur für Wilbrandschule: „zusätzlich zur klassischen Kreidetafel“ ergänzen) mit einem interaktiven Display mit einer Multitouch-Technologie ausgestattet. Damit wird der Unterricht wie gehabt wie an der Tafel als Schreibfläche mit einem Marker weiter ermöglicht. Aber darüber hinaus wird interaktiv an den Flächen von Schüler*innen und Lehrer*innen gearbeitet. Durch die Touch-Erkennung kann die Präsentationsfläche mit einem Stift, den Fingern oder der Handfläche bedient werden. Die Schüler*innen können Aufgaben direkt an der Präsentationsfläche lösen oder Arbeitsergebnisse von ihrem iPad mittels Apple-TV auf die Präsentationsfläche übertragen. 

Die Displays bieten viele Möglichkeiten und bereichern den Unterricht. 

Hier üben die Kinder der ersten Klasse Buchstaben und Ziffern. Das Display bildet eine Lernstation.

Hier wurde ein Arbeitsblatt mit dem iPad fotografiert und über das Display gezeigt. Das Bild kann nun bearbeitet werden. 

Hier tragen die Kinder gerade ihre Lösungen ein, damit alle vergleichen können.

Tablet-Ausstattung der Lehrer*innen

Alle Lehrer*innen wurden mit dienstlichen iPads ausgestattet, die zur Nutzung und Gestaltung im Unterricht verwendet werden, aber auch zu Hause zur Unterrichtsvorbereitung genutzt werden dürfen.

 

Pädagogische Zielsetzung

Mit dieser erfolgreichen Umsetzung der Digitalisierung an unserer Schule wird das Ziel verfolgt, den Schüler*innen in einer positiven Lern- und Lebensatmosphäre erforderliche Schlüsselqualifikationen für eine erfolgreiche schulische Orientierung, eine gesellschaftliche Partizipation sowie ein selbstbestimmtes Leben zu vermitteln. Die Digitalisierung und der damit einhergehende dynamische Wandel der Lebenswelt, der Gesellschaft, des Berufs- sowie des Privatlebens durch Innovationen und Weiterentwicklungen bringt immer neue Chancen und Herausforderungen mit sich.

Die Grundschulen möchten durch ein zeitgemäßes Bildungsangebot dazu beitragen, den Kindern zu ermöglichen, die in einer digitalen Gesellschaft erforderlichen Kompetenzen zu erwerben. Mit der Erarbeitung des Medienkonzepts haben sich alle Grundschulen der Gemeinde Herzebrock-Clarholz gemeinsam auf den Weg der sinnvollen Nutzung digitaler Medien im Unterricht gemacht.

 

IServ

Die (Name der Schule eintragen) bietet mit der Lernplattform IServ umfangreiche Kommunikations- und Datentransfermöglichkeiten an. Diese können von Ihren Kindern mit einem individuellen Benutzerzugang (Account) sowohl über die Endgeräte im lokalen Schulnetzwerk als auch von jedem beliebigen Endgerät mit Internetzugang außerhalb der Schule genutzt werden. Der Zugriff erfolgt entweder per APP (IServ) oder über die Internetseite (Schule: bitte den Zugangslink auf der Internetseite einfügen). Die Logindaten haben Ihre Kinder bereits über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer erhalten.

Alle IServ-Benutzer erhalten ein kostenloses und werbefreies E-Mail-Konto, welches nur intern mit Nachrichten versorgt werden kann. In der Regel wird die E-Mail-Adresse wie folgt gebildet: vorname.nachname@(bitte einfügen).de. Alle Lehrerinnen und Lehrer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zudem auch unter ihrer dienstlichen Adresse, die sich aus dem vorname.nachname@(bitte einfügen).de ergibt, erreichbar.

Mit der Kommunikationsplattform IServ steht allen Mitgliedern eine komfortable und sichere Methode der Datenspeicherung und des Datenaustauschs zur Verfügung, durch die eine intensivere Kommunikation, eine zeitgemäße Lernumgebung und ein effizienter Informationsaustausch ermöglicht wird.

Detaillierte Informationen zu allen Digitalisierungsmaßnahmen können Sie den hier verlinkten Elternbriefen und der FAQ-Liste entnehmen.

 

 

 

Alle Digitalisierungsmaßnahmen wurden finanziert durch den DigitalPakt Schule, somit vom Bund und vom Land NRW, sowie durch das Förderprogramm „Gute Schule 2020“ und durch Haushaltsmittel der Gemeinde Herzebrock-Clarholz.